Der neue Docupedia-Artikel: Erinnerungsorte, Lieux de Mémoire von Cornelia Siebeck

04.03.2017

Der Begriff der „Erinnerungsorte” (lieux de mémoire) wurde in den 1980er-Jahren von dem französischen Historiker Pierre Nora geprägt. Er bezeichnet ein spezifisches Forschungsparadigma, das symbolische Repräsentationen meint, die – so nehmen Forscherinnen und Forscher an – in bestimmten Gedächtnis- und Identitätsdiskursen eine signifikante Rolle spielen. Cornelia Siebeck nimmt sich diesem Begriff im neuen Docupedia-Artikel an.

 

Zum Artikel auf Docupedia-Zeitgeschichte

News