Call for Papers für die Konferenz: "Steine des Anstoßes oder normiertes Ritual? Zur Rolle des Stolperstein-Projekts in den Erinnerungskonflikten der Gegenwart"

27.07.2018

Die Konferenz wird am 21. und 22. Februar 2019 in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin stattfinden.
Veranstalter sind die Koordinationsstelle Stolpersteine Berlin und das Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.
Tagungssprachen: Deutsch und Englisch
Zielgruppe der Konferenz: Fachpublikum und geschichtsinteressierte Öffentlichkeit
Frist für die Zusendung von Vortragsvorschlägen: 15. Oktober 2018
Nähere Informationen entnehmen sie bitte dem Call for Papers in der deutschen oder englischen Version:

CfP: Konf. am 21. und 22. Februar 2019 in der Gedenkstätte Deutscher Wiederstand "Steine des Anstoßes oder normiertes Ritual?" (pdf)

CfP: Conf. on 21 & 22 February 2019 in the German Resistance Memorial Centre "Stones of contention - provocation or mainstream ritual?" (pdf)
 

Ansprechpartner am ZZF Potsdam für Fragen zum CfP:

Prof. Dr. Thomas Schaarschmidt
Leiter der Abteilung "Regime des Sozialen"
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
E-Mail: schaarschmidt [at] zzf-potsdam.de

Dr. Irmgard Zündorf
Leiterin des Bereichs "Public History"
Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam
E-Mail: zuendorf [at] zzf-potsdam.de

News