Tilmann
 
Siebeneichner
Assoziierte Wissenschaftler

Kontakt

Dr. Tilmann Siebeneichner

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Email: t.siebeneichner [at] fu-berlin.de

Vita

seit Jan. 2017
Assoziierter Wissenschaftler in Abteilung II am ZZF Potsdam

Nov.-Dez. 2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Abteilung II am ZZF Potsdam

2013-2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Emmy Noether-Forschergruppe „Die Zukunft in den Sternen“, Freie Universität Berlin

2010-2012
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August Universität Göttingen

2011
Promotion an der Georg-August Universität Göttingen

1997-2003
Studium der Geschichte und Philosophie, Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg/Georg-August Universität Göttingen

Publikationen

Monographien

Proletarischer Mythos und realer Sozialismus: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR, Köln/Weimar/Wien 2014.

 

Herausgeberschaften

Montagen zur Herrschaftspraxis in der Klassischen Moderne. Alltagshistorische Perspektiven und Reflexionen, Essen 2013 [mit Maren Büttner und Christine Hartig].

Militarizing Outer Space, New York [in Vorbereitung; mit Alexander C.T. Geppert und Daniel Brandau].

Berliner Welträume, Themenheft der Zeitschrift „Technikgeschichte“ [in Vorbereitung; mit Alexander C.T. Geppert].

 

Aufsätze

Spacelab: Peace, Progress and Politics in Outer Space, 1973-1985, in: Geppert, Alexander C.T. (Hg.); Limiting Outer Space: Astroculture After Apollo, New York [im Druck].

Die “Narren von Tegel”. Technische Innovation und ihre Inszenierung auf dem Berliner Raketenflugplatz, 1930-1934, in: Technikgeschichte [in Vorbereitung].

Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse und der „Schutz der sozialistischen Errungenschaften“: Tradition und Transformation revolutionärer Gewalt in der DDR, in: Gerbergasse 18. Thüringer Vierteljahresschrift für Zeitgeschichte und Politik 21 (2016), Nr.2, S.13-17.

Grenzenlose Gewalt. Britische Söldner im Bürgerkrieg in Angola, in: Werkstattgeschichte 70 (2015), Nr.2, S.41-58.

Die ‚Arbeiter-und-Bauern-Macht‘ im Ausnahmezustand: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse und die Implosion des SED-Regimes im Herbst 1989, in: Rauh, Cornelia u. Schumann, Dirk (Hg.): Ausnahmezustände. Entgrenzungen und Regulierungen in Europa während des Kalten Krieges, Göttingen 2015, S.113-136.

Europas Griff nach den Sternen. Das Weltraumlabor Spacelab, 1973-1998, in: Themenportal Europäische Geschichte (2015). Interstellar. Wiedergeburt im Weltraum. Zukunftsvorstellungen seit dem späten 20. Jahrhundert, in: Zeitgeschichte-online (2015). ‘Socialist Achievements’ and Their Protection: ‘The Kampfgruppen der Arbeiterklasse’ and Socialist Statehood, in: Social History 39 (2014), Nr.4, S.462-488.

Von Langemarck zur ‚Nacht der langen Messer‘: Zum Generationenkonflikt im Generationenkonflikt der Weimarer Republik, in: Grothusen, Söhnke, Morais, Vania u. Stöckmann, Hagen (Hg.): Generation und Raum. Zur symbolischen Ortsbezogenheit generationeller Dynamiken, Göttingen 2014, S.49-71.

Proletarische Virtuosen? Widersprüche und Verwerfungen in der SED-Elitenpolitik am Beispiel der Kampfgruppen der Arbeiterklasse, in: Totalitarismus und Demokratie 10 (2013), Nr.1, S.83-107.

Gewaltpraxis und Generationsbehauptung. Zum ‚Stolz einer Zugehörigkeit‘ in den Krisenjahren der Klassischen Moderne, in: Büttner, Maren, Hartig, Christine u. Siebeneichner, Tilmann (Hg.): Montagen zur Herrschaftspraxis in der Klassischen Moderne. Alltagshistorische Perspektiven und Reflexionen, Essen 2013, S.47-66.

Ausnahmezustand und alltägliche Staatlichkeit im Sozialismus: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse, in: Osterkamp, Jana u. Puttkamer, Joachim von (Hg.): Sozialistische Staatlichkeit, München 2012, S.91-114.

Wie ‘politisch’ sollte Zeitgeschichte sein? Alexander Kluge: Das Politische als Intensität alltäglicher Gefühle, in: Knoch, Habbo, Jensen, Uffa, Morat, Daniel u. Rürup, Miriam (Hg.): Gewalt und Gesellschaft. Klassiker modernen Denkens neu gelesen, Göttingen 2011, S.359-370.

Proletarian Myth and Political Mobilization: The ‘Kampfgruppen der Arbeiterklase’ in the GDR 1953-1989/90, in: Social Evolution and History 7 (2008), Nr.2, S.101-134.

‚Falsche Fuffziger‘? Arbeitsjubiläen: Zwei fotografische Momentaufnahmen, in: Werkstattgeschichte 17 (2008), Nr.1, S.46-53 [mit Marc Czichy und Alf Lüdtke].

Vom Mythos einer kämpferischen Klasse. Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse und der ‚Schutz der sozialistischen Errungenschaften‘, in: Muhle, Susanne u. Richter, Hedwig (Hg.), Die DDR im Blick. Ein zeithistorisches Lesebuch, Berlin 2008, S.39-49.

Im Schatten von Ausnahmezustand und revolutionärer Arbeiterbewegung: Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR, in: Pröve, Ralf u. Bergien, Rüdiger (Hg.): Spießer, Patrioten, Revolutionäre: Militärische Mobilisierung und gesellschaftliche Ordnung in der Neuzeit, Göttingen 2009, S.139-162.

‘Wieder und wieder erneuerte Lust am Überleben‘? Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse, das THW und die Virulenz von Bürgerkriegsperzeptionen im geteilten Deutschland, in: Deutschland-Archiv 41 (2008), Nr.3, S.441-446.

Die Wirkungsmächtigkeit der Gewalt: Zu George Sorels ‚Mythos der Gewalt‘ in der politischen Kultur der frühen Weimarer Republik, in: Internationale wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der Arbeiterbewegung 42 (2006), Nr.4, S.468-488.

Rezensionen und kleinere Beiträge für German History, H-Soz-und-Kult, Sehepunkte, Technolgy & Culture.