Rüdiger
 
Hachtmann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Büro: Am Neuen Markt 1, Raum 0.23
Tel.: 0331/28991-34
Fax: 0331/28991-60

E-Mail: hachtmann [at] zzf-potsdam.de

Vita

Seit Jan. 2007:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und Leiter des Projekts „Das fordistische Jahrhundert [1919 bis 1989]“

Jan. bis Dez. 2006:
Fortsetzung DFG-Projekt „Gesamtdarstellung: Die Deutsche Arbeitsfront 1933 bis 1945“.

2005 (April bis Dez.):
zugleich Leitung der Forschungsgruppe der MPG-Präsidentenkommission

2002 (Nov.) bis 2005 (Dez.):
Projekt „Geschichte der Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im ‚Dritten Reich‘“ im Rahmen der Forschungsgruppe der Präsidentenkommission der Max-Planck-Gesellschaft „Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus“, am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin.

2001 (Juli) bis 2002 (Okt.):
Fortsetzung DFG-Projekt "Gesamtdarstellung: Die Deutsche Arbeitsfront 1933 bis 1945" (verlängert, jedoch unterbrochen).

2001, 6. April:
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor.

2000 (April) bis 2001 (Juli):
Vertretung der Professur für Zeitgeschichte (Prof. Dr. Ulrich Herbert) an der Universität Freiburg; April bis Juli 2001 außerdem Lehrauftrag an der Universität Basel.

1998 (Aug./Sept.), 1999 (Okt.) bis 2000 (April):
DFG-Projekt „Gesamtdarstellung: Die Deutsche Arbeitsfront 1933 bis 1945“.

1998 (Okt.) bis 1999 (Sept.):
Vertretungs-Professur für Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Universität Bremen.

1998 (April bis Juli):
Vertretung der Professur für Neuere Geschichte (19./20. Jahrhundert) an der Universität Konstanz.

1995, 29. Nov.:
Erteilung der Lehrbefugnis.

Dez. 1999:
„René-Kuczynski-Preis für die wertvollste deutschsprachige Publikation über die Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Neuzeit, 1997/98“ (Laudatio: Prof. Dr. Richard Evans.)

Jan. 1998:
Bestenliste – Sachbücher, Platz 1 (SZ, FR, NZZ, Tagesspiegel, BuchJournal, Merian, Spiegel, Hamburger Morgenpost, Basler Zeitung, ZEIT, Frankfurter Hefte, NDR, BR, SFB).

1995, 12. Juli:
Habilitation (Habilitationsschrift: „Berlin 1848: Eine Politik- und Gesellschaftsgeschichte der Revolution“, Bonn 1997)

1991 (Okt.) bis 1997 (Okt.):
Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichtswissenschaft (FB 1) der TU Berlin (bei Prof. Dr. Reinhard Rürup)

1986 (Okt.) bis 1991 (Sept.):
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaft (FB 1) der TU Berlin (1986 bis 1990 bei Prof. Dr. Heinz Reif, 1990/91 bei Prof. Dr. Reinhard Rürup)

1986, 16. Dez.:
Promotion (Dissertation: „Industriearbeit im Dritten Reich. Untersuchungen zu den Lohn- und Arbeitsbedingungen 1933 bis 1945“, Göttingen 1989)

1983 (Juli) bis 1986 (Juni):
Wiss. Mitarbeiter im DFG-Projekt über „Biographien sozialdemokratischer Reichstags- und Landtagsabgeordneter bis 1933“ (Erstellung eines biographischen Handbuchs; Leitung: Prof. Dr. Reinhard Rürup/PD Dr. Wilhelm-Heinz Schröder)

1981 bis 1983:
Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung

seit 1982, 18. Mai:
verheiratet, drei Töchter

Okt. 1972-Okt. 1979:
Studium der Geschichte an der TU Berlin; Okt. 1973-Okt. 1979: Studium Sozialkunde (Politologie) an der FU Berlin

1953, 3. Febr.:
geboren in Celle (Niedersachsen)

Projekte

  • Der Forschungsschwerpunkt thematisiert industrielle Produktionsregime der Moderne im langfristigen Trend, die je zeitspezifischen Rationalisierungsdiskurse sowie darauf basierende, auch über den engeren ökonomischen Bereich hinaus gehende, sozialpolitische und kulturelle Modernisierungskonzepte... » zum Projekt

  • Das Schlagwort „Fordismus“ und die ihm zugrundeliegenden betriebsökonomischen wie gesellschaftlichen Entwicklungen und Visionen (inkl. Massenkonsumgesellschaft) gehören zu den markanten Signaturen des 20. Jahrhunderts.

    » zum Projekt
  • Die Deutsche Arbeitsfront, mitgliederstärkste Organisation des Dritten Reiches, besaß einen riesigen Unternehmenskom­plex, der mit schließlich ungefähr zweihunderttausend Arbeitnehmern und einem Umsatz von grob zwei Mrd. RM im Jahr zu den größten deutschen Konzernen gehörte.

    » zum Projekt

Publikationen

BUCHVERÖFFENTLICHUNGEN

  1. Industriearbeit im „Dritten Reich“. Untersuchungen zu den Lohn- und Arbeitsbedingungen in Deutschland 1933 bis 1945(= Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, Bd.82, 464 S.); Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen 1989. (Dissertation)
  2. Berlin 1848. Eine Politik- und Gesellschaftsgeschichte der Revolution(= Veröffentlichungen des Instituts für Sozialgeschichte e.V., Braunschweig/Bonn, 1008 S.); Dietz-Verlag: Bonn 1997. (Habilitationsschrift)
  3. (gemeinsam mit Joachim Rohlfes und Volker Ullrich:) Deutsche Geschichte 19. Jahrhundert. Wie wir wurden, was wir sind. 19. Jahrhundert (304 S.), Ernst Klett Verlag: Stuttgart 2002.
  4. Epochenschwelle zur Moderne. Einführung in die Geschichte der Revolution von 1848/49, (= Historische Einführungen, Bd.9, 255 S.), Edition diskord: Tübingen 2002.
  5. Ein Koloß auf tönernen Füßen: Das Gutachten des Wirtschaftsprüfers Karl Eicke über die Deutsche Arbeitsfront vom 31. Juli 1936 (= Reihe: „Forschungen zur deutschen Sozialgeschichte“ der Bayerischen Historischen Kommission, Bd.9, 389 S.), Oldenbourg: München 2006.
  6. Tourismus-Geschichte (= Grundkurs Neuere Geschichte, 192 S.), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht/UTB 2007.
  7. Wissenschaftsmanagement im Dritten Reich: Die Geschichte der Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, 2 Bde. (= Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im National-sozialismus, Bde. 15/1 und 15/2, 1397 S.), Wallstein: Göttingen 2007.
  8. Das Wirtschaftsimperium der Deutschen Arbeitsfront 1933 - 1945 (= Reihe: "Geschichte der Gegenwart", Bd. 3), Wallstein: Göttingen 2012.
  9. Die Deutsche Arbeitsfront. Gesamtdarstellung [erscheint München 2018/19].

SEPARATA

  1. (gemeinsam mit Günter Ziegler:) Parlamentarismus in Anhalt I. Die anhalti¬schen Abgeord¬neten der Landtage 1848-1851 und für die Deutsche Nationalversammlung 1848/49 (= Schriftenreihe zur Geschichte der Stadt Dessau und Umgebung, Heft 39/III), Dessau 1996.
  2. Eine Erfolgsgeschichte? Schlaglichter auf die Geschichte der Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Dritten Reich (= Ergebnisse des MPG-Forschungsprogramms, Nr.19), Berlin 2004.
  3. Revolution März 1848. Feierstunde des Abgeordnetenhauses von Berlin aus Anlass des 160. Jahrestages der Märzrevolution 1848, am 14. März 2008, Berlin 2008.

 

AUFSATZBÄNDE/HERAUSGEBERSCHAFT

  1. (gemeinsam mit Michael Grüttner/Konrad Jarausch/Jürgern John/Matthias Middell:) Gebrochene Wissenschaftskulturen. Universität und Politik im 20. Jahrhundert, Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen 2010.
  2. (gemeinsam mit Michael Grüttner und Heinz-Gerhard Haupt:) Geschichte und Emanzipation. Festschrift für Reinhard Rürup zum 65. Geburtstag, Campus: Frankfurt a.M./New York 1999.
  3. (gemeinsam mit Winfried Süß:) Hitlers Kommissare. Sondergewalten in der nationalsozialistischen Diktatur, Wallstein: Göttingen 2006.
  4. (gemeinsam mit Thomas Schaarschmidt und Winfried Süß:) Berlin im Nationalsozialismus. Politik und Gesellschaft 1933-1945 (BGNS, Bd. 27), Wallstein: Göttingen 2011.
  5. (gemeinsam mit Susanne Kitschun und Rejane Herwig:) 1848. Akteure und Schauplätze der Berliner Revolution, Centaurus: Berlin 2013.
  6. (gemeinsam mit Sven Reichardt:) Detlev Peukert und die NS-Forschung (= BGNS, Bd. 31), Wallstein: Göttingen 2015.
  7. (gemeinsam mit Sören Flachowsky und Florian Schmaltz:) Ressourcenmobilisierung. Wissenschaftspolitik und Forschungspraxis im NS-Herrschaftssystem, Wallstein: Göttingen 2017.

HERAUSGEBERSCHAFTEN - PERIODIKA

April bis Dez. 2005: Herausgeber der Reihe „Ergebnisse“ des Forschungsprogramms „Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus“ der (gleichnamigen) MPG-Präsidentenkommission.
Redaktionsmitglied von „Sozial.Geschichte. Zeitschrift für historische Analyse des 20. und 21. Jahrhunderts“ (Teilredaktion: NS-Diktatur/Faschismus).
Mitherausgeber der „Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus“.

AUFSÄTZE IN SAMMELBÄNDEN UND ZEITSCHRIFTEN

  1. Beschäftigungslage und Lohnentwicklung in der deutschen Metallindustrie 1933-1939, in: Historical Social Research/Historische Sozialforschung No.19/July 1981, S.42-68. (Volltext Online)
  2. Von der Klassenharmonie zum regulierten Klassenkampf. Pläne führender Repräsentanten der deutschen Industrie zur Institutionalisierung authentischer Arbeitnehmervertretungen zwecks kontrollierter Regulierung der Konflikte zwischen Lohnarbeit und Kapital im Dritten Reich, (Erläuterung zur:) "Niederschrift über die Besprechung mit Herrn Ministerialdirig. Dr. Kimmich im Sitzungssaal des Mannesmannhauses am 20. Juni 1940" (Dokumentation), in: Jahrbuch Soziale Bewegungen, Bd.1: Arbeiterbewegung und Faschismus, Frankfurt a.M./New York 1984, S.159-183.
  3. Die Krise der nationalsozialistischen Arbeitsverfassung - Pläne zur Änderung der Tarifgestaltung 1936-1940, in: Kritische Justiz 17.Jg./1984, S.281-299. (Volltext Online)
    3.a. Wiederveröffentlichung in: Redaktion Kritische Justiz (Hg.), Der Unrechtsstaat Bd.IV: Die ju­ristische Aufarbeitung des Unrechtsstaates. Tendenzen eines Scheiterns, Baden-Baden 1998, S.89-113.
  4. (gemeinsam mit Wilhelm-Heinz Schröder:) Die Reichstagsabgeordneten der Weimarer Republik als Opfer des Nationalsozialismus: vorläufige Bestandsaufnahme und Dokumentation, in: Historical Social Research/Historische Sozialforschung No.36/1985, S.55-98. (Volltext Online)
  5. Arbeitsmarkt und Arbeitszeit in der deutschen Industrie 1929-1939, in: Archiv für Sozialgeschichte, Bd.XXVII/1987, S.177-227. (Volltext Online)
  6. Lebenshaltungskosten und Realeinkommen während des 'Dritten Reiches', in: Vierteljahrsschrift für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Bd.75/1988, S.32-73.
  7. Die Arbeiter der Gutehoffnungshütte 1933 bis 1939, in: Klaus Tenfelde (Hg.), Arbeiter im 20. Jahrhundert (= Industrielle Welt, Bd.51), Stuttgart 1991, S.105-142. (Volltext Online)
  8. Zur Lage der Industriearbeiterschaft im Ruhrgebiet während der NS-Zeit, in: Ottfried Dascher (Hg.), 150 Jahre Eisen- und Stahlindustrie im Dortmunder Raum (= Untersuchungen zur Wirtschafts-, Sozial- und Technikgeschichte, Bd.9), Dortmund 1992, S.233-264.
  9. Thesen zur Modernisierung der Industriearbeit in Deutschland 1924-1944, in: Stefan Bajohr (Hg.), Nationalsozialismus in Norddeutschland (= Forum Zeitgeschichte, Bd.1), Hamburg 1993, S.414-451.
  10. '... mißverstandene politische Freiheit' - das Berliner Arbeitshaus im Jahr 1848, in: Berlin in Geschichte und Gegenwart. Jahrbuch des Landesarchivs 11.Jg./1992 (Berlin 1993), S.63-82.
  11. Industriearbeiterinnen in der deutschen Kriegswirtschaft 1936-1944/45, in: Geschichte und Gesellschaft, 19.Jg./1993, S.332-366.
  12. Berliner Juden und die Revolution von 1848, in: Reinhard Rürup (Hg.), Jüdische Ge¬schichte in Berlin. Essays und Studien, Berlin 1995, S.53-84.
  13. Zwischen konservativer Beharrung und demokratisch-sozialistischer Utopie - politische Einstel-lungen und Organisationsverhalten von Bürgertum, Mittelstand und Proletariat während der Berliner Revolution von 1848, in: Berlin in Ge¬schichte und Gegenwart. Jahrbuch des Landesarchivs 14.Jg./1995, S.101-129.
  14. Die sozialen Unterschichten in der großstädtischen Revolution von 1848. Berlin, Wien und Paris im Vergleich, in: Ilja Mieck, Jürgen Voß, Horst Möller (Hg.), Berlin und Paris in der Re¬volution 1848, Sigmaringen 1995, S.107-136.
  15. „... unmöglich, moralisch ‚einwandfrei‘ zu handeln“ - Häftlingsselbstverwaltung in deutschen Konzen¬trationslagern, 1933-1945, in: Archivberichte der Ev. Kirche Berlin-Branden¬burg 2/1995, S.65-76.
  16. Rationalisierung und Industriearbeiterschaft 1900 bis 1945. Bemerkungen zum Forschungsstand, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 1996/I, S.211-258. (Auch in ungarischer Übersetzung erschienen.) (Volltext Online)
  17. „Die Begründer der amerikanischen Technik sind fast lauter schwäbisch-allemannische Menschen“: Nazi-Deutschland, der Blick auf die USA und die 'Amerikanisierung' der industriellen Produktionsstrukturen im 'Dritten Reich', in: Alf Lüdtke, Inge Marßolek, Adelheid von Saldern (Hg.), Amerikanisierung. Traum und Alptraum im Deutschland des 20. Jahrhunderts, Stuttgart 1996, S.37-66.
  18. „... artgemäßer Arbeitseinsatz der jetzigen und zukünftigen Mütter unseres Volkes“ - industrielle Erwerbstätigkeit von Frauen 1933 bis 1945 im Spannungsfeld von Rassismus, Biologismus und Klassen, in: Werner Röhr, Brigitte Berlekamp (Hg.), "Neuordnung Europas", Berlin 1996, S.231-259.
  19. „... die Autoritäten haben einen Knacks erhalten“ - Anhalt in der Revolution von 1848/49, Einleitung zu: Rüdiger Hachtmann/Günter Ziegler, Parlamentarismus in Anhalt I. Die anhaltischen Abgeordneten der Landtage 1848-1851 und für die Deutsche Nationalversammlung 1848/49 (= Schriftenreihe zur Geschichte der Stadt Dessau und Umgebung, Heft 39/III), Dessau 1996, S.3-22.
  20. „... ein gerechtes Gericht Gottes“. Der Protestantismus und die Revolution von 1848 - das Berliner Beispiel, in: Archiv für Sozialgeschichte Bd.XXXVI/1996, S.205-256. (Volltext Online)
  21. Vom Stand zur "Classe": Selbstverständnis und Sprachverhalten von Arbeitern und Gesellen, Unternehmern und Meistern in der Berliner Revolution von 1848, in: Christian Jansen, Tho¬mas Mergel (Hg.), Die Revolutionen von 1848/49. Erfahrungen - Verarbeitung - Deutung, Göttingen 1997, S.75-96.
  22. Ein in preußischem Boden verwurzelter deutscher Staatsmann: Joseph Maria v. Radowitz (1797-1853), in: Sabine Freitag (Hg.), Biographien der Achtundvierziger, München 1997, S.277-289.
  23. Friedrich II. von Preußen und die Freimaurerei, in: Historische Zeitschrift Bd.265/1997, S.21-54.
  24. Die Hauptstädte in der europäischen Revolution von 1848, in: Dieter Dowe, Heinz-Gerhard Haupt, Dieter Langewiesche (Hg.), Europa 1848, Revolution und Reform, Bonn 1998, S.455-491.
    in englischer Übersetzung als: The European Capital Cities in the Revolution of 1848, in: dies., Jonathan Sperber (Ed.), Europe in 1848: Revolution and Reform, New Y-ork/Oxford 2001, S.341-368.
  25. Auf Spurensuche: "Für eine große und gute Idee gekämpft". Gedenken der am 18. März 1848 in Berlin gefallenen Barrikadenkämpfer, in: Praxis Geschichte, 2/1998, S.49-51.
  26. Vor dem Thron haltgemacht. Preußen, in: "Freiheit schöner Götterfunken! Europa und die Revolution von 1848" (ZEIT-Punkte), Hamburg 1998, S.44-51
  27. Revolution von 1848 in Berlin, in: Badisches Landesmuseum Karlsruhe (Hg.), 1848/49. Revolution der Demokraten in Baden (= Katalog zur Landesausstellung im Karlsruher Schloß Febr. bis Aug. 1998), Baden-Baden 1998, S.291/292.
  28. Schauplatz Berlin, in: Christof Dipper, Ulrich Speck (Hg.), 1848. Revolution in Deutschland, Frankfurt a.M. 1998, S.82-98.
  29. Europäische Revolutionsmetropolen. Ein Überblick, in: Gewerkschaftliche Monatshefte 4/1998, S.222-234. (Volltext Online)
  30. Im Schatten des übermächtigen Nachbarn Preußen: Anhalt in der Revolution von 1848 bis 1850, in: Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, Neue Folge, Bd.8/1998, H.1, S.53-91.
  31. Berlin 1848 und die Rolle des Militärs, in: Informationen für die Truppe, 10/1998, S.12-21.
  32. "... nicht die Volksherrschaft auch noch durch Weiberherrschaft trüben" - der männliche Blick auf die Frauen in der Revolution von 1848, in: Werkstatt Geschichte, 20 (1998), S.5-30. (Volltext Online)
  33. Auch ein Pionier des modernen Parlamentarismus: Die Preußische Nationalversammlung von 1848, in: Franz-Josef Düwell, Thomas Vormbaum (Hg.), Recht und Juristen in der deutschen Revolution 1848/49 (= Juristische Zeitgeschichte, Bd.3, Abt.2), Baden-Baden 1998, S.200-235.
  34. Die Potsdamer Militärrevolte vom 12. September 1848: Warum die preußische Armee dennoch ein zuverlässiges Herrschaftsinstrument der Hohenzollern blieb, in: Militärgeschichtliche Mittei-lungen 57/1998, Heft 2, S.333-369.
  35. Wandel und Kontinuität. Zum Revolutionsbegriff in der europäischen Revolution von 1848/49, in: Bernd Rill (Hg.), 1848. Epochenjahr für Demokratie und Rechtsstaat in Deutschland, (= Berichte und Studien der Hanns-Seidel-Stiftung e.V., Bd.77), München 1998, S.91-117.
  36. "Rote Hauptstadt" und "schwarze Provinz": zum spannungsgeladenen Verhältnis zwischen dem demokratischen Berlin und seinen "Vororten" Charlottenburg, Spandau und Potsdam im Revolutionsjahr, in: Walter Schmidt (Hg.), Demokratie, Liberalismus und Konterrevolution. Studien zur deutschen Revolution von 1848/49, Berlin 1998, S.159-196.
  37. 1848 - Bilanz eines Jubeljahres. Anmerkungen zum Problem der Traditionsbildung, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, (Dez.) 12/1998, S.1487-1496. [Kurzfassung auch in: Marie-Luise Recker u.a. (Hg.), Intentionen, Wirklichkeiten. 42. Deutscher Historikertag in Frankfurt a.M. 1998, München 1999, S.134 ff.]
  38. „Demokratische Anarchie“ oder „neue Lebensform der menschlichen Gesellschaft“? - der Konflikt um die Grundrechte im politischen Alltagsleben während der Revolution von 1848, in: Jahrbuch Menschenrechte, Frankfurt a.M. 1998, S.233-246.
  39. Arbeitsverfassungen [‚Drittes Reich‘, DDR und Bundesrepublik im Vergleich], in: Hans Günter Hockerts (Hg.), Drei Wege deutscher Sozialstaatlichkeit. NS-Diktatur, Bundesrepublik und DDR im Vergleich (= Schriftenreihe der Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte, Bd.76), München 1998, S.27-54. [Vgl. auch Annotation in: Stefan Weinfurter u.a. (Hg.), Geschichte als Argument. 41. Deutscher Historikertag in Frankfurt a.M. 1996, München 1997, S.183.]
  40. „... ein Magnet, der die Armut anzieht“. Bevölkerungsexplosion und soziale Polarisierung in Berlin 1830 bis 1860, in: Ralph Pröve, Bernd Kölling (Hg.), Leben und Arbeiten auf märki¬schem Sand. Wege in die Gesellschaftsgeschichte Brandenburgs, 1700-1914, Bielefeld 1999, S.149-190.
  41. Vormärz und Revolution von 1848 - vom schwierigen Umgang der protestantischen Geistlichkeit mit der bürgerlichen Moderne, in: Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg. Archivbericht Nr.11 (Jan. 1999), S.5-32.
  42. Le capitali della rivoluzione, in: Passato e presente, Heft 46 (April), 18/1999; speciale 1848. Scene da una rivoluzione europea (a cura di Heinz-Gerhard Haupt e Simonetta Soldani), S.17-30.
  43. Die Macht des Gerüchts in der Revolution von 1848, in: Michael Grüttner, Rüdiger Hacht¬mann, Heinz-Gerhard Haupt (Hg.), Geschichte und Emanzipation. Festschrift für Reinhard Rürup zum 65. Geburtstag, Frankfurt a.M./New York 1999, S.189-216.
  44. Vielfältig und doch ein gemeinsames Grundmuster - die europäische Revolution von 1848/49, in: Manfred Görtemaker, Kristina Hübner, Klaus Neitmann, Kärstin Weirauch (Hg.), Zwischen Königtum und Volkssouveränität - Die Revolution 1848/49 in Brandenburg, Frankfurt a.M. usw. 1999, S.21-40.
  45. Die Deutsche Arbeitsfront im Zweiten Weltkrieg, in: Dietrich Eichholtz (Hg.), Krieg und Wirtschaft. Studien zur deutschen Wirtschaftsgeschichte 1939-1945, Berlin 1999, S.69-108.
  46. Arbeiterklasse und „Arbeitsfront“. Ungeordnete Thesen und offene Fragen, in: Bulletin für Weltkriegs- und Faschismusforschung, 2001, Nr. 17, S. 72-82.
  47. 150 Jahre Revolution von 1848: Festschriften und Forschungserträge (TEIL I), in: Archiv für Sozialgeschichte, Bd.XXXIX/1999, S.447-493. (Volltext Online)
  48. Zwischen Sachsen und Preußen? Anhalt in der Revolution von 1848/49, in: Martina Schattkowsky (Hg.), Revolutionäres Nachbeben oder demokratische politische Kultur?, Leipzig 2000, S.163-190.
  49. Prora, ‚Kraft durch Freude‘ und die Geschichte des modernen Massentourismus, in: Stiftung 'Neue Kultur' u.a. (Hg.), 3. Prora-Symposium vom 26. bis 28. Okt. 1999 in Prora/Rügen, Berlin 2000, S.24-36.
  50. 1848 - Success and Failure, in: Reinhard Rürup (Ed.), The Problem of 'Revolution' in Ger­many, 1789 – 1990, Oxford/New York 2000, S.27-53. [Aufsatzfassung eines 1996 am St. Antonys College in Ox­ford gehaltenen Vortrags.]
  51. 150 Jahre Revolution von 1848 - Festschriften und Forschungserträge (Teil ii), in: Ar­chiv für So­zialgeschichte, Bd. XXXX/2000, S.337-401. (Volltext Online)
  52. Nachlese: Bemerkungen zu einigen Neuerscheinungen zur Revolution von 1848/49, in: Neue Politische Literatur, 47. Jg/2002, 2, S.224-248.
  53. Revoljucija 1848 roku v tradycijach, kul’turi spogadiv ta profesijnij istoriografii [Die Revolution von 1848 in Tradition, Erinnerungskultur und professioneller Historiographie], in: Istorija ta istoriografija v Jevropi [Geschichte und Geschichtsschreibung in Europa (Kiev)],1/2 (2003), S.148-163.
  54. Überlegungen zur Vergleichbarkeit von Deutscher Arbeitsfront und Freiem Deutschen Gewerkschaftsbund, in: Günter Heydemann/Erwin Oberreuter (Hg.), Diktaturen in Deutschland - Vergleichsaspekte, Berlin 2003, S.366-395.
  55. Wiederbelebung von Tarifparteien oder Militarisierung der Arbeit? Kontroversen um die Grundlinien der nationalsozialistischen Tarifpolitik und die „künftige Gestaltung der NS-Ar­beits­ver­fas­sung“ 1936 bis 1944, in: Karl-Christian Führer (Hg.), Tarifbeziehungen und Tarifpolitik in Deutschland im historischen Wandel, Bonn 2004, S.114-140.
  56. Revolution von 1848 – Kulte um die Toten und die Lebenden, und ihre Nachhaltigkeit bis in die Gegenwart, in: Zeitenblicke, 3 (2004), Nr. 1 [09. 08. 2004]. (Volltext Online)
  57. Zwischen bürgerlichem Bildungsverein und moderner Arbeiterbewegung – der Berliner Handwerkerverein in den Jahren 1843 bis 1847, in: Eva Schöck-Quinteros/Hans Kloft/Franklin Kopitzsch/Hans-Josef Steinberg (Hg.), Bürgerliche Gesellschaft. Idee und Wirklichkeit. Festschrift für Manfred Hahn zum 65. Geburtstag, Berlin 2004, S.143-178.
  58. Bürgertum, Revolution, Diktatur – zum vierten Band von Hans-Ulrich Wehlers „Gesellschaftsgeschichte“, in: Sozial.Geschichte, 19/2004 (Heft 3), S.60-87.
  59. Die rechtliche Regelung der Arbeitsbeziehungen im Dritten Reich, in: Dieter Gosewinkel (Hg.), Wirtschaftskontrolle und Recht im Nationalsozialismus – zwischen Entrechtlichung und Modernisierung. Bilanz und Perspektiven der Forschung, Baden-Baden 2004, S. 135-155.
  60. Chaos und Ineffizienz in der Deutschen Arbeitsfront. Ein Evaluierungsbericht aus dem Jahr 1936, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 53/2005, Heft 1, S.43-78. (Volltext Online)
  61. Die Revolution von 1848/49 als Jugendrevolte, in: Helmut Bleiber/Wolfgang Küttler (Hg.), Revolution und Reform in Deutschland im 19. und 20. Jahrhundert. Fs. für Walter Schmidt, Bd.1; Ereignisse und Prozesse, Berlin 2005, 77-96.
  62. Öffentlichkeitswirksame Knallfrösche – Anmerkungen zu Götz Alys „Volksstaat“, in: Sozial.Geschichte, Heft 3/2005, S.46-66.
  63. Wie die deutsche Wissenschaftselite ihre Vergangenheit bearbeitete, in: Eckart Spoo (Hg.), Tabus der bundesdeutschen Geschichte, Hannover 2006, S.73-83.
  64. Totenkulte und Ikonisierungen: Robert Blum und die anderen Revolutionsheroen in der Erinnerung, in: „Für Freiheit und Fortschritt gab ich alles hin“: Robert Blum 1807-1848. Visionär, Demokrat, Revolution, hg. vom Bundesarchiv, bearb. von Martina Jesse und Wolfgang Michalka, Berlin 2006, S. 169-176.
  65. „Arbeiter der Faust und Arbeiter der Stirn“. Aufwertung des Arbeitsbegriffs durch den Nationalsozialismus?, in: Stefan Krimm/Martin Sachse (Hg.), Die Praxis und die höheren Sphären – „Zwei Kulturen“ oder nur ein Missverständnis?, München 2006, S. 128-151.
  66. (gemeinsam mit Winfried Süß:) Kommissare im NS-Herrschaftssystem. Probleme und Perspektiven der Forschung, in: dies. (Hg.), Hitlers Kommissare. Sondergewalten in der nationalsozialistischen Diktatur, Göttingen 2006, S. 9-27.
  67. „Unerhörte Schamlosigkeit“, ehrbare Bürger und „frühere Bordellbe­sitzer“ - Prostitution und Prostitutionsverdacht in Berlin zwischen 1790 und 1850, in: Wolfgang Voigt/Kurt Wernicke (Hg.), Stadtgeschichte im Fokus von Kutlur- und Sozialgeschichte. Festschrift für Laurenc Demps, Berlin 2006, S. 193-226.
  68. "Durchherrschte Gesellschaft“. Die DDR in sozialgeschichtlicher Perspektive, in: Jürgen Danyel/Jan-Holger Kirsch/Martin Sabrow (Hg.) 50 Klassiker der Zeitgeschichte, Göttingen 2007, S. 230-234.
  69. Anpassung und Nonkonformität. Zur politischen Positionierung Max Plancks während der NS-Zeit, in: Monika Gibers/Rüdiger Stutz/Justus H. Ulbricht (Hg.), Couragierte Wissenschaft. Fs. für Jürgen John zum 65. Geburtstag, Jena 2007, S. 25-43.
  70. Vernetzung um jeden Preis: Alltagshandeln der Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm-Ge­sell­schaft im „Dritten Reich“, in: Helmut Maier (Hg.), Gemeinschaftsforschung, Bevollmächtigte und Wissenstransfer. Die Organisation kriegsrelevanter For­schung und die Kaiser-Wilhelm-Gesell­schaft im NS-System, Göttingen 2007, S. 77-152.
  71. Der Ertrag erfolgreichen Wissenschaftsmanagements. Die Etatentwicklung wichtiger Kaiser-Wilhelm-Institute 1929 bis 1944, in: ebd., S. 561-597.
  72. ‚Neue Staatlichkeit‘ im NS-System – Überlegungen zu einer systematischen Theorie des NS-Herrschaftssystems und ihrer Anwendung auf die mittlere Ebene der Gaue, in: Jürgen John/ Horst Möller/Thomas Schaarschmidt (Hg.), Die NS-Gaue – regionale Mittelinstanzen im zentralistischen ‚Führerstaat‘?, München 2007, S. 56-79.
  73. Die Politik der Deutschen Arbeitsfront: „Dich, Arbeiter ..., gerade Dich wollen wir“, in: DAMALS– Themenheft „1933. Der Weg in die Diktatur“, 2/2008, S. 31-35.
  74. Eng mit dem NS-System verwoben: Zur Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft während des „Dritten Reiches“, in: Informationen. Wissenschaftliche Zeitschrift des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945, 33/2008, Nr. 67, S. 18-23.
  75. Labour Policy in Industry, in: Christoph Buchheim (Hg.), German Industry in the Nazi Period, Stuttgart 2008, S. 65-84.
  76. Die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft 1933 bis 1945. Politik und Selbstverständnis einer Großforschungseinrichtung, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 56/2008, Heft 1, S. 19-52.
  77. Forschen für Volk und „Führer“. Wissenschaft und Technik, in: Dietmar Süß/Winfried Süß (Hg.), Das „Dritte Reich“. Eine Einführung, München 2008, S. 205-226.
    78.a: in russischer Übersetzung in: Dietmar Süß/Winfried Süß, Tretij Rejch. Rascvet i krach imperii, Belgorod 2009.
  78. Hinabgestiegen von den Barrikaden? Revolutionäre und gegenrevolutionäre Gewalt 1848/49, in: Heinz-Gerhard Haupt (Hg.), Gewalt im politischen Raum. Fallanalysen vom Spätmittelalter bis ins 20. Jahrhundert, Frankfurt a.M. 2008, S. 134-163.
  79. Wissenschaftsgeschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in: Archiv für Sozialgeschichte, Bd. 48/2008, S. 539-606.
  80. Fordismus und Sklavenarbeit. Thesen zur betrieblichen Rationalisierungsbewegung 1941 bis 1944, in: ZZF-Bulletin Nr. 43/44 (2008), S. 21-34, inzwischen auch auf ZOL.
  81. (gemeinsam mit Rainer Brieske:) Zwischen Repression und Aussicht auf Urlaub. Die Arbeiterschaft in den Fängen der Deutschen Arbeitsfront, in: Praxis Geschichte, Mai 3/2009, S. 33-37.
  82. Kleinbürgerlicher Schmerbauch und breite bürgerliche Brust – zur sozialen Zusammensetzung der Führungselite der Deutschen Arbeitsfront, in: Ursula Bitzegeio/Anja Kruke/Meik Woyke (Hg.), Solidargemeinschaft und Erinnerungskultur im 20. Jahrhundert. Beiträge zu Gewerkschaften, Nationalsozialismus und Geschichtspolitik (Festschrift für Michael Schneider zum 65. Geburtstag), Bonn 2009, S. 233-257.
  83. „Rauher Krieg“ und „friedliche Forschung“? Zur Militarisierung der Wissenschaften und zu Verwissenschaftlichung des Krieges im 19. und 20. Jahrhundert, in: Matthias Berg/Jens Thiel/Peter Walther (Hg.), Mit Feder und Schwert. Militär und Wissenschaft - Wissenschaftler und Krieg, Stuttgart 2009, S. 25-56.
  84. A Success Story? Highlighting the History of the Kaiser Wilhelm Society’s General Administration in the Third Reich, in: Mark Walker/Carola Sachse (Ed.), The Kaiser Wilhelm Society under Nationalsocialism, Cambridge 2009, S. 19-46.
  85. Adolf Streckfuß (1823-1895). Ein Demokrat im Visier der Terrorismusfahnder, in: Walter Schmidt (Hg.), Akteure eines Umbruchs. Männer und Frauen der Revolution von 1848/49, Bd. 3, Berlin 2009, S. 619-665.
  86. Prostitution und Prostitutionsverdacht im Berlin des frühen 19. Jahrhunderts, in: Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach 2008, Göttingen 2009, S. 58-70.
  87. (gemeinsam mit Adelheid v. Saldern) Das fordistische Jahrhundert. Eine Einleitung, in: Studies in Contemporary History/Zeithistorische Forschungen 6 (2009), Heft 2, S. 174-185.
  88. (gemeinsam mit Adelheid v. Saldern) „Gesellschaft am Fließband“. Fordistische Produktion und Herrschaftspraxis in Deutschland, in: Studies in Contemporary History/Zeithistorische Forschun­gen 6 (2009), Heft 2, S. 186-208.
  89. Zwangsarbeit und fordistisches Produktionsregime. Zur betrieblichen Rationalisierungsbewegung 1941 bis 1944, in: Jahresbericht des ZZF für 2009, Potsdam 2010, S. 70-77.
  90. Vom „Geist der Volksgemeinschaft durchpulst“ – Arbeit, Arbeiter und die Sprachpolitik der Nationalsozialisten, in: Zeitgeschichte-Online, Januar 2010. (Volltext Online)
  91. Die Wissenschaftslandschaft zwischen 1930 und 1949: Profilbildung und Ressourcenverschiebung, in: Michael Grüttner/Rüdiger Hachtmann/Konrad Jarausch/Jürgen John/Matt­hias Middell (Hg.), Gebrochene Wissenschaftskulturen. Selbstverständnis und Praxis deutscher Universitäten im 20. Jahrhundert, Göttingen 2010, S. 191-203.
  92. (gemeinsam mit Michael Grüttner) Wissenschaften und Wissenschaftler unter dem Nationalsozialismus. Selbstbilder, Praxis und Ressourcenmobilisierung, in: ebd., S. 139-143.
  93. Im Spannungsfeld zwischen Staat und Wissenschaft. Die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus, in: Axel C. Hüntelmann/Michael C. Schneider (Hg.), Jenseits von Humboldt - Wissenschaft im Staat 1850-1990, Frankfurt a.M./Berlin usw. 2010, S. 87-102.
  94. ... revolutionär durchlüftet: Berlin im Jahre 1848, in: Christoph Hamann/Volker Schröder (Hg.), Demokratische Tradition und revolutionärer Geist, Freiburg 2010, S. 13-32.
  95. Wir sind das Volk: Barrikadenkampf und Parlamentsdebatten. Die Revolution von 1848, in: 1789-1871. Die Deutschen und ihre Nation. ZEIT-Geschichte, Hamburg 2010, S. 62-69.
  96. Die Deutsche Arbeitsfront, ihr Wirtschaftsimperium und die Ambivalenz der Modernisierung, in: Manfred Grieger/Christian Jansen/Irmtrud Wojak (Hg.), Interessen, Strukturen und Entscheidungsprozesse! Für eine politische Kontextualisierung des Nationalsozialismus, Essen 2010, S. 113-144.
  97. Ein Kind der Ruhrindustrie? Die Geschichte des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Arbeitsphysiologie von 1913 bis 1949, in: Westfälische Forschungen 60/2010 - Themenschwerpunkt: Regionale Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte im 20. Jahrhundert, hg. von Wilfried Rudloff, S. 73-154.
  98. Fordism and Unfree Labor—Aspects of the Work Deployment of Concentration Camp Prisoners in German Industry between 1941 and 1944, in: International Review of Social History volume 55 (2010), issue 03, S. 485-513.
  99. Schrittmacher des modernen Massentourismus: die Eisenbahn und das Motorrad, in: Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach 2009, Göttingen 2010, S. 57-65.
  100. Tourismus und Tourismus-Geschichte, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 22.12.2010. (Volltext Online)
  101. Strukturen, Finanzen und das Verhältnis zur Politik. Der organisatorische Rahmen, in: Peter Gruß/Reinhard Rürup (Hg.), Denkorte. Von der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Max-Planck-Gesellschaft, Dresden 2010, S. 60-69.
  102. Elastisch, dynamisch und von katastrophaler Effizienz – Anmerkungen zur Neuen Staatlichkeit des Nationalsozialismus, in: Wolfgang Seibel/Sven Reichardt (Hg.), Der prekäre Staat. Herrschen und Verwalten im Nationalsozialismus, Frankfurt a.M./New York 2011, S. 29-73.
  103. Gewerkschaften und Rationalisierung. Die 1970er Jahre – ein Wendepunkt? in: Knut Andresen/Ursula Bitzegeio/Jürgen Mittag (Hg.), „Nach dem Strukturbruch?“ Kontinuität und Wandel von Arbeitsbeziehungen und Arbeitswelt(en) seit den 1970er Jahren, Bonn 2011, S. 181-209.
  104. (gemeinsam mit Thomas Schaarschmidt und Winfried Süß:) Einleitung. Berlin im Nationalsozialismus, in: dies. (Hg.), Berlin im Nationalsozialismus. Politik und Gesellschaft 1933-1945 (BGNS, Bd. 27), Wallstein: Göttingen 2011.
  105. Tourismusgeschichte - ein Mauerblümchen mit Zukunft! Ein Forschungsüberblick, in: H-Soz-u-Kult, 06.10.2011. (Volltext Online)
  106. Fordismus, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 27.10.2011. (Volltext Online)
  107. Mahnmal für Demokratie. Die historische Bedeutung des Friedhofs der Märzgefallenen, in: Susanne Kitschun/Ralph-Jürgen Lischkle (Hg.), Am Grundstein der Demokratie. Erinnerungskultur am Beispiel des Friedhofs der Märzgefallenen in Berlin-Friedrichshain, Frankfurt a.M. usw. 2012, S. 17-29.
  108. „Macht und Alkohol. Robert Ley 1890-1945, Leiter der Deutschen Arbeitsfront“ und „ Fragwürdiges Vergnügen. Die Freizeitorganisation ‚Kraft durch Freude’ “, in: Zeitungszeugen 1933-1945, Sammeledition: Die Tageszeitungen in der Zeit des Nationalsozialismus, Nr. 6/2012.
  109. „Volksgemeinschaftliche Dienstleister“? Anmerkungen zu Selbstverständnis und Funktion der Deutschen Arbeitsfront und der NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“, in: Detlef Schmiechen-Ackermann (Hg.), ‚Volksgemeinschaft’: Mythos, wirkungsmächtige soziale Verheißung oder soziale Realität im ‚Dritten Reich’? Paderborn 2012, S. 111-131.
  110. David gegen Goliath? Das Kaiser-Wilhelm-Institut für Arbeitsphysiologie und die Deutsche Arbeitsfront, in: Theo Plesser/Hans-Ulrich Thamer (Hg.), Arbeit, Leistung und Ernährung. Vom Kaiser-Wilhelm-Institut für Arbeitsphysiologie zum Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie und Leibniz-Institut für Arbeitsforschung in Dortmund, Stuttgart 2012, S. 425-468.
  111. Revolutionärer Pragmatismus – das Programm der „Arbeiterverbrüderung“ 1848, in: Anja Kruke/Meik Woyke (Hg.), Deutsche Sozialdemokratie in Bewegung. 1848 – 1863 – 2013, Bonn 2012, S. 36-41.
  112. Deutsche Arbeitsfront, ihr Konzern und der Untergang der gewerkschaftsnahen Genossenschaftsbewegung, in: Internetmagazin GEGENBLENDE. Das gewerkschaftliche Debattenmagazin (hg. vom DGB-Bundesvorstand), Nr. 17/2012, Juli/August 2012, Thema „Genossenschaften und öffentliches Eigentum: alte Ideen, neue Debatten!“. (Volltext Online
  113. Die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, in: Handbuch des Antisemitismus, hg. von Wolfgang Benz, Bd. 5: Institutionen, Organisationen, Bewegungen, Berlin/Boston 2012, S. 346-348.
  114. Interessengeleitete Wissenschaftsgeschichte? Auftragsforschung für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, in: Zeitgeschichte Online Jan. 2013. (Volltext Online)
  115. „Systemverfall“ oder „Neue Staatlichkeit“? Thesen zur Binnenstruktur des NS-Regimes, in: Frank Bösch/Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach 2011, Berlin 2012, S. 89-100.
  116. Wissenschaftsmetropole Berlin, in: Michael Wildt/Christoph Kreutzmüller (Hg.), Berlin 1933-1945. Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus, München 2013, S. 261-277.
  117. (gemeinsam mit Christoph Kreutzmüller), Arbeiter und Arbeiterorganisationen in Berlin (1930-1945), in: Michael Wildt/Christoph Kreutzmüller (Hg.), Berlin 1933-1945. Stadt und Gesellschaft im Nationalsozialismus, München 2013, S. 111-126.
  118. Atomisierung, Entmündigung, Zwangsorganisation – Arbeitsrecht und Arbeitsverfassung im Dritten Reich, in: Marc von Miquel (Hg.), Weichenstellungen im Arbeits- und Sozialrecht. Diktatorische Vergangenheit und demokratische Prägung, Geldern 2013, S. 64-94.
  119. Die Revolution von 1848 – eine Jugendrebellion? In: Rüdiger Hachtmann/Susanne Kitschun/Rejane Herwig, (Hg.) 1848. Akteure und Schauplätze der Berliner Revolution, Berlin: Centaurus 2013, S. 21-40.
  120. Allerorten Mobilisierung? Vorschläge, wie mit Schlagworten in der Sozial- und Gesellschaftsgeschichte der NS-Diktatur umzugehen ist, in: Oliver Werner (Hg.), Mobilisierung im Nationalsozialismus. Institutionen und Regionen der Kriegswirtschaft und der Verwaltung des „Dritten Reiches“ 1936 bis 1945, Paderborn 2013, S. 69-83.
  121. Social Spaces of the Nazi Volksgemeinschaft. Functional Elites and Club Networking, in: Bernhard Gotto/Martina Streber (Hg.), Visions of Community in Nazi Germany. Social Engineering and Private Lives, Cambridge 2014, S. 200-214.
  122. Wissenschaftsmanagement in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, erscheint in: Alfons Bora/Anna Henkel/Carsten Reinhardt (Hg.), Wissensregulierung und Regulierungswissen, Velbrück 2014, S. 83-106.
  123. Arbeit und Arbeitsfront: Ideologie und Praxis, in: Michael Wildt/Marc Buggeln (Hg.), Arbeit im Nationalsozialismus, Hamburg 2014, S. 83-106.
  124. Überlegungen zum Kriegsfordismus: Deutschland, USA, Großbritannien, Sowjetunion, Italien und Japan 1939 bis 1945 im Vergleich, in: Frank Bösch/Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume 2014, Göttingen 2015, S. 71-80.
  125. Die Jubiläen der 1848er Revolution in der europäischen Geschichtskultur, in: Martin Sabrow (Hg.), Historische Jubiläen, Radebeul 2015, S. 93-108.
  126. The war of the cities: Industrial laboring forces [Germany, Italy, Japan, Great Britain, USA, Sowjetunion], in: Michael Geyer/Adam Tooze (Ed.), Cambridge Handbook of World War II, Vol. 3, Cambridge 2015, p. 298-328.
  127. (gemeinsam mit Sven Reichardt:) Detley Peukert revisited: Überlegungen zu seiner historiographischen Einordnung, in: dies. (Hg.), Detlev Peukert und die NS-Forschung (= BGNS Bd. 31), Göttingen 2015, S. 9-38.
  128. Rationalisierung, Automatisierung, Digitalisierung. Arbeit im Wandel, in: Frank Bösch (Hg.), Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970-2000, Göttingen 2015, S. 195-237.
  129. Ein Prediger wider alle demokratischen Teufel: Ernst Wilhelm Hengstenberg (1802-1869), Preußens einflussreichster Theologe, in: Walter Schmidt (Hg.), Akteure eines Umbruchs. Männer und Frauen der Revolution von 1848/49, Bd. 5, Berlin 2016, S. 130-179.
  130. „Bäuche wegmassieren“ und „überflüssiges Fett in unserem Volke beseitigen“ - der kommunale Breitensport der NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“, in: Frank Becker/Ralf Schäfer (Hg.), Sport und Nationalsozialismus, Göttingen 2016, S. 27-65.
  131. Wirtschaftskriminalität im Dritten Reich. Der DAF-Konzern als (untypisches) Beispiel, in: Hartmut Berghoff/Cornelia Rauh/Thomas Welskopp (Hg.), Tatort Unternehmen. Zur Geschichte der Wirtschaftskriminalität im 20. und 21. Jahrhundert, München 2016, S. 83-100.
  132. „Ressourcenmobilisierung“. Die Deutschen Wissenschaften auf den Spuren der Wehrmacht 1938 bis 1945, in: Frank Bösch/Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach 2016, Göttingen 2016, S. 40-54.
  133. „Unter „deutscher Führung im grosseuropäischen Raum“ – Trends nationalsozialistischer Wissenschaftsexpansion seit 1938, in: Sören Flachowsky/Rüdiger Hachtmann/Florian Schmaltz (Hg.), Wissenschaftspolitik, Forschungspraxis und Ressourcenmobilisierung unter nationalsozialistischer Herrschaft (1938-1945), Göttingen 2017, S. 33-81.
  134. (gemeinsam mit Sören Flachowsky und Florian Schmaltz) Wissenschaftspolitik, Forschungspraxis und Ressourcenmobilisierung im NS-Herrschaftssystem (Editorial), in: ebd., Göttingen 2017, S. 7-32.

 

Im Erscheinen – Aufsätze (Auswahl)

  1. „Das Land, wo Milch und Honig fließen“. Australien als Ziel für deutsche Auswanderer um die Mitte des 19. Jahrhunderts - Essay im Rahmen einer digitalen Ausstellung des Queensland Museums [Australien], 2017.
  2. Reichsarbeitsministerium und Deutsche Arbeitsfront: Dauerkonflikt und informelle Kooperation, erscheint in: Alexander Nützenadel (Hg.), Das Reichsarbeitsministerium im Nationalsozialismus. Verwaltung – Politik – Verbrechen, Göttingen 2017.
  3. Wie einzigartig war das NS-Regime? Autoritäre Herrschaftssysteme der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Vergleich – ein Forschungsbericht, erscheint in: Neue Politische Literatur, 2017, Heft 2.
  4. A company with a political mandate: The economic empire of the German Labour Front as a volksgemeinschaftlicher Dienstleister, erscheint in: Business History 2017.
  5. Institutionen in Diktaturen, erscheint in: Johannes Hürter/Hermann Wentker (Hg.), Perspektiven moderner Diktaturenforschung, München 2017.
  6. Europa, das Meer und der Tourismus, erscheint in: Frank Bösch/Martin Sabrow (Hg.), ZeitRäume. Potsdamer Almanach 2017, Göttingen 2017.
  7. Unter den Vorzeichen von Autarkie und Krieg – die Wissenschaften 1933 bis 1945, erscheint in: Winfried Nerdinger (Hg.), Die Technische Hochschule im Nationalsozialismus, München 2017/18.
  8. Das Arbeitswissenschaftliche Institut der Deutschen Arbeitsfront, in: Michael Fahlbusch/Ingo Haar/Andreas Pinwinkler (Hg.), Handbuch der völkischen Wissenschaften (überarbeitete und stark erweiterte Auflage [neu verfasste Artikel]), erscheint München 2017.
  9. Arbeitspsychologie, Leistungsmedizin, Invalidenrehabilitation und Ersatzstoffe – Forschungsinstitute der Deutschen Arbeitsfront, in: ebd. (
  10. Rudolf Craemer, in: ebd.

 

Presseartikel (Auswahl)

  1. Der kurze Traum der Bürger von der freien Republik. Wurzeln der deutschen De­mo­kratie: 1848, in: Frankfurter Rundschau vom 19. und 20. Mai 1989 (Dokumenta­tionsteil).
  2. Der Sieg des „Volkes von Berlin“ war teuer erkauft, in: Tagesspiegel vom 18. März 1998.
  3. Preußen – fraglos zu feiern? In: TU-Intern, April 2001.
  4. „Arbeiter, wir wollen dich hundertprozentig!“ Zum 1. und 2. Mai 1933, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 1. Mai 2005. (Online)
  5. Erfolg hat seinen Preis: Wissenschaftsmanagement im „Dritten Reich“, in: Der Tagesspiegel vom 20. Sept. 2007.
  6. Das Weltbild wandelt sich mit jeder neuen Erfahrung. Max Planck zum 150. Geburtstag: Als Wissenschaftspolitiker systemtreu. Als Nationalkonservativer trieb ihn ein Gefühl der Schuld, in: „Freitag“ vom 25. April 2008. (Online)

 

Lexikonartikel

  1. Artikel „Journeymen (Germany)“, „Craftsmen and Craftsmen Movements (Germany)“, „Journeymen's Congress (Germany)“, „Economic Crisis/Crisis of the Economic System (Germany)“, „Guilds (Ger­many)“, in: James Chastain (Hg.), Encyclopedia of 1848 Revoluti­ons, Ohio 1997 (www).
  2. Fritz Sauckel, in: Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 22: Berlin 2005, S. 448/449.
  3. Franz Seldte, in: Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 24, Berlin 2010, S. 215/216.
  4. Ernst Telschow, in: Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 26, Berlin 2016, Sp. 23/24.
  5. Presse und Öffentlichkeit (Revolution 1848/49), in: Helmut Reinalter (Hg.), Handbuch zur Ge­­schichte der demokratischen Bewegungen in Zentraleuropa. Von der Spätaufklärung bis zur Revolution 1848/49, Frankfurt a.M. 2013, S. 357-367.
  6. Fritz Todt, in: Neue Deutsche Biographie, hg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 27, Berlin 2016, Sp. 318/319. 

 

Außerdem:

  • Film- und Rundfunkbeiträge (Deutschland-Funk, Deutschland-Radio, NDR, MDR, Tip-TV, SFB/RBB, Deutsche Welle, ORF u.a.).
  • Rezensionen, Sammelrezensionen, Tagungsberichte in: Neue Po­litische Li­teratur, Historische Zeitschrift, Archiv für Sozialgeschichte, Sehepunkte, H-Soz-Kult, Vier­tel­jahrsschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Der Archivar, Inter­na­tio­nale Wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der Arbeiter­bewegung, Jour­nal Ge­schichte, Sozial.Geschichte, Zeitschrift für Ge­schich­ts­wis­sen­schaft, Zeitschrift für Unternehmens­geschichte, Hi­sto­rical So­cial Research, Traverse, Sozial.Geschichte, Informationen zur moder­nen Stadtgeschichte, Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte (Neue Folge), Tagesspiegel, Werkstatt Geschichte, Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus.