Lena
 
Kuhl
Assoziierte Doktorandin

Kontakt

Lena Kuhl

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

E-Mail: lena.kuhl [at] leibniz-irs.de

Vita

seit 12/2015
Assoziierte Doktorandin in Abt. IV am ZZF

3/2013-1/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Historischen Forschungsstelle / Wissenschaftlichen Sammlungen zur Bau- und Planungsgeschichte der DDR, Leibniz-Intitut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner

Promotionsvorhaben im DFG-Projekt "DDR-Bezirke - Akteure zwischen macht und Ohnmacht", mehr Information

2010-2013
Masterstudium der Geschichtswissenschaft mit Schwerpunkt Neuere und Neue Geschichte, Humboldt-UIniversität zu Berlin

2010-2012
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte und der Redaktion für "Geschichte und Gesellschaft". Freie Universität Berlin, Prof. Dr. Paul Nolte

2008-2011
Praktika beim Vergangenheitsverlag und Vergangenheitsagentur Berlin, beim Norddeutschen Rundfunk, Studio Osnabrück und Matarbeit im Ausstellungs- und Rechercheprojekt "Berlin - Minsk. Unvergessene Lebensgeschichten"

2008-2009
Tutorin für "Orientierende Praxisstudien", Fakultät Geschichte, Universitöt Bielefeld

2006-2009
Bachelorstudium der Geschichts- und Sozialwissenschaften, Universität Bielefeld

2006
Abitur am Gymnasium Marianum Meppen

 

 Tagungen

  • Koordination der Konferenz „Macht-Räume in der DDR. Reichweite und Grenzen sozialistischer Herrschaft“, IRS Erkner, September 2015
     
  • Koordination des Workshops „Handlungsräume der Kommunalpolitik“, Werkstatt Stadtgeschichte Berlin, Februar 2014
     
  • Koordination der Tagung „Staatliche Mittelinstanzen in Europa nach 1945 - Machtkonstellationen und Planungskulturen“, IRS Erkner, September 2013

 

Projekte

  • Dissertationsprojekt

    Das Projekt untersucht die Entwicklung regionaler Herrschaft in der DDR in den Jahren 1952 bis 1989 anhand von Konzeption, Praxis und Selbstverständnis des örtlichen Staatsapparates.

    » zum Projekt

Publikationen

Zwischen Planungseuphorie und Zukunftsverlust. Städtebau in Ost und West am Beispiel von Halle-Neustadt und Wulfen, 1960-1983, in: Thomas Großbölting u. Rüdiger Schmidt (Hg.), Gedachte Stadt - Gebaute Stadt. Urbanität in der deutsch-deutschen Systemkonkurrenz 1945-1990 (= Städteforschung, Bd. 94), Köln 20151, S. 86–118.

Working Paper: Socialist Urbanization Strategies. GDR-Small Towns Between Decline and Development, 12th International Conference On Urban History, Lisbon 2014.

Tagungsbericht: Communist Parties Revisited. Socio-Cultural Approaches to Party Rule in the Soviet Bloc, 1956-1991, 05.12.2013 – 07.12.2013 Potsdam, in: H-Soz-Kult, 20.05.2014, Link.

Meer Berlin. Die Hauptstadt zu Wasser erobern (= Geschichtstouren für Entdecker), Berlin 2010 (zus. mit Boris Klein und Ramón Seeliger).