Florentine
 
Schmidtmann
Assoziierte Doktorandin

Kontakt

Florentine Schmidtmann

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

Tel.: 0331/ 745101-20
Fax: 0331/74510-143

E-Mail: schmidtmann [at] zzf-potsdam.de

Vita

Ausbildung

seit 04/2016
Assoziierte Doktorandin in Abteilung I des ZZF mit dem Forschungsvorhaben
"Pforzheim – eine Stadt des Ankommens: Zur Integration geflüchteter, freigekaufter und ausgereister DDR-Bürger im Südwesten der Bundesrepublik“

2010 – 2013 
M.A. Public History an der Freien Universität Berlin
Abschlussarbeit: „A Bitter Path – Eine Ausstellung über die Bedeutung Bitterfelds in der DDR im Spiegel ausgewählter nonkonformer Kunst“

2008 – 2009
Studienaufenthalt Erasmus an der Jagiellonien Universität Krakau (Polen)

2007 – 2010
B.A. Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
Abschlussarbeit: „Die Repatriierung der Personengruppe ‚Unaccompanied Children‘ am Beispiel des Henryk W.“

2006
Abitur am Gymnasium Roth

2003 – 2004
Einjähriger Schüleraustausch, Sept-Iles, Quebec, Kanada

 

Berufliche Erfahrungen

seit 06/2016
Assoziierte Wissenschaftlerin im Kooperationsprojekt "Der Todesstreifen im Weltkulturerbe. Das berlin-brandenburgische Grenzgebiet nördlich der Glienicker Brücke" in Abteilung IV am ZZF Potsdam 

Seit 2012 
Gründungsmitglied der past[at]present. Geschichte im Format. GbR
Konzeption und Umsetzung mehrerer Bildungsprojekte in Verbindung mit neuen Medien, u.a. der GPS-gesteuerte Audiowalk Kudamm’31 und der Geocaching-Workshop „Wo Gras drüber wuchs – Das Tempelhofer Feld im Nationalsozialismus“

12/2013 – 10/2015 
Kuratorin und wiss. Mitarbeiterin im DDR-Museum Pforzheim
Inhaltliche Erarbeitung und Durchführung der Neukonzeption der Dauerausstellung für die Stiftung Lernort Demokratie –  Das DDR-Museum Pforzheim

05/2012 - 10/2012 
Praktikantin im Wende Museum in Los Angeles (USA) 
Ausstellungskonzeption zu Bitterfeld, Forschung und Recherche zu Objekten der DDR-Dissidenz

 

Akademische Förderungen und Engagement

seit 12/2016
Promotionsstipendiatin der Potsdam Graduate School (POGS), Universität Potsdam

seit 11/2016
Doktorandensprecherin des ZZF

2017
Teilnehmerin an der IRS Spring Academy 2017 “Investigating Space(s): Current Theoretical and Methodological Approaches: Temporality and Procedurality” am Leibniz-Institut für raumbezogene Sozialforschung Erkner (IRS) und TU Berlin

Organisatorin des 14. DoktorandInnenforums zur Zeitgeschichte „Angst! Zeithistorische Konjunkturen eines gesellschaftlichen Phänomens“ am ZZF Potsdam

2016
Teilnehmerin an der Henry Arnhold Summer School 2016 „Orte der Politik? Kulturinstitutionen im gesellschaftlichen Diskurs“ von TU Dresden, Deutsches Hygiene-Museum, Militärhistorisches Museums der Bundeswehr, SLUB Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Stipendiatin der Anschubfinanzierung für das Promotionsprojekt am ZZF Potsdam in Abteilung I

2006 – 2007
Au-Pair, Lahti, Finnland

 

Sprachkenntnisse

Verhandlungssicher    Englisch, Französisch

Fortgeschritten           Polnisch

Grundkenntnisse        Spanisch, Türkisch, Finnisch

                                   Latinum- Zertifikat

Projekte