Christoph
 
Becker-Schaum
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Dr. Christoph Becker-Schaum

Zentrum für Zeithistorische Forschung
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam

E-Mail: becker-schaum [at] zzf-potsdam.de

Vita

seit 2018        Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für zeithistorische Forschung

2003 – 2011    Lehrbeauftragter für politische Parteien und Parteiensysteme am Otto-Suhr-Institut für Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin

2002 – 2017    Lehrbeauftragter für archivische Verzeichnung am Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam

1995 – 2017    Leiter des Archivs Grünes Gedächtnis der Heinrich-Böll-Stiftung

1993 – 1994    Universität Frankfurt/Gesamthochschule Kassel: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt Geschichte der Erziehungswissenschaft im interdisziplinären Institutionengefüge in Frankfurt am Main 1929 – 1933

1992 – 1995    Vorstand der Hessischen Gesellschaft für Demokratie und Ökologie (heute: Heinrich- Böll-Stiftung Hessen)

1989 – 1993    Ortsbeirat und Kinderbeauftragter, Frankfurt am Main

1987 – 1993    Fraktionsassistent der Grünen in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung

1984 – 1986    Forschungsprojekt über Arbeiterjugendliche in ausgewählten Frankfurter Stadtteilen während der Weimarer Republik, Universität Frankfurt am Main

1980 / 1983    Magister Artium / Promotion (Dissertation über den Göttinger Historiker Arnold Herrmann Ludwig Heeren)

1975 – 1980    Studium der mittleren und neueren Geschichte, Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main

1971 – 1975    Mathematik- und Physikstudium in Tübingen

13.06.1952      Geboren in Bremen/Westf.

Projekte

  • Die geplante Edition widmet sich dem Bündnis 90, das sich 1993 mit den westdeutschen Grünen zum Bündnis 90/Die Grünen zusammenschloss. Die Intention ist, die maßgeblichen Dokumente zur Geschichte des Bündnisses 90 kommentiert zusammenzustellen, die ihr Selbstverständnis, ihre gesellschaftliche... » zum Projekt

Publikationen

Die Gründungsgeneration der Grünen. Zeitzeugeninterviews. (Hg.), Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2018 (im Erscheinen).

Conceptual Remarks on Oral History, in: Zusammen mit Anne Vechtel (Hg.), Experiences in Oral History, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2018 (im Erscheinen).

Zusammen mit Anne Vechtel (Hg.), Experiences in Oral History, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2018 (im Erscheinen).

Die Atompolitik der Europäischen Gemeinschaft nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl (in Vorbereitung).

 (Zusammen mit Anastasia Surkov) Die zweite Generation der Grünen. Ein Generationenporträt. (in Vorbereitung)

Die Grünen als Anti-Parteien-Partei?, in: Olivier Hanse, Annette Lensing, Birgit Metzger (dir./Hrsg), Mission écologie. Tensions entre conservatisme et progressisme dans une perspective franco-allemande / Auftrag Ökologie. Konservativ-progressive Ambivalenzen in deutsch-französischer Perspektive, Bruxelles etc.: Peter Lang 2018, S. 229-253.

Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher (AUD) Berlin (1964-1989). Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Eva Sander), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2018.

Alternative Liste für Demokratie und Umweltschutz (AL) Berlin: 1978 - 1992. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Eva Sander), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2018.

Die Grünen Landesverband Berlin (1979-1985). Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Eva Sander), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2018.

Nachlass Martin Schmidt. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Sophie Lange), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2018.

Nachlass Rudolf Bahro. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Anastasia Surkov), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2017.

The Institutional Organization of the Peace Movement, in: Christoph Becker-Schaum, Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp (eds.), The Nuclear Crisis: Arms Race, Atomic Anxieties, and the German Peace Movement of the 1980s, New York: Berghahn 2016, S. 154-172.

Zusammen mit Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp: Introduction. The Nuclear Crisis, NATO’s Double-Track Decision, and the Peace Movement of the 1980s, in: Christoph Becker-Schaum, Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp (eds.), The Nuclear Crisis: Arms Race, Atomic Anxieties, and the German Peace Movement of the 1980s, New York: Berghahn 2016, S. 1-36.

Zusammen mit Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp (eds.), The Nuclear Crisis: Arms Race, Atomic Anxieties, and the German Peace Movement of the 1980s, New York: Berghahn 2016.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Die Bundesarbeitsgemeinschaften „Frieden und Gewaltfreiheit“ und „Waldsterben“, in: Grünes Gedächtnis 2014/2015, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2015, S. 84-88.

Zusammen mit Anne Vechtel: „Die Frauenpolitik bei den Grünen war auch nicht viel besser als bei der SPD“. Interview mit Sibylle Plogstedt, in: Grünes Gedächtnis 2014/2015, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2015, S. 26-41.

Zusammen mit Robert Camp: „Eine Hälfte des Lebens für andere einsetzen“. Interview mit Wilhelm Knabe,  Grünes Gedächtnis 2014/2015, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2015, S. 10-25.

Die Überlieferung der Neuen Sozialen Bewegungen im Grünen Gedächtnis, in: Grünes Gedächtnis 2013, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2014, S. 69-75.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Polen und die Friedensbewegung. Drei Erklärungen der Grünen aus Anlass des Kriegsrechts in Polen, in:  Grünes Gedächtnis 2013, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2014, S. 48-54.

Nachlass Reimund Helms. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2014.

Zusammen mit Robert Camp und Eva Sander: „Meine politische Hauptarbeit war immer: Freiheit und Menschenrechte in Osteuropa“. Interview mit Milan Horáček, in: Grünes Gedächtnis 2013, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2014, S. 10-29.

Zusammen mit Hanns-Jürgen Küsters, Anja Kruke, Ewald Grothe, Renate Höpfinger, Jochen Weichold: Dokumentations- und Sammlungsprofil der Archive der Politischen Stiftungen in Deutschland, München 2013.

Zusammen mit Hanns-Jürgen Küsters, Anja Kruke, Ewald Grothe, Renate Höpfinger, Jochen Weichold: The Dokumentation and Collection Profiles of Political Foundation Archives in Germany, München 2013.

La place des archives des mouvements sociaux dans la centre „Grünes Gedächtnis“ de la fondation Heinrich Böll (All), in: Etopia – Revue d’écologie politique, N⁰ 13/2013, S. 67-74.

Les Verts et le mouvement de la paix, in: Allemagne d’aujourd’hui, N⁰ 202/octobre-décembre 2012, S. 48-57.

Zusammen mit Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp (Hg.), „Entrüstet Euch!“ Nuklearkrise, NATO-Doppelbeschluss und Friedensbewegung, Paderborn [u.a.]: Schöningh 2012

Zusammen mit Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp: Die Nuklearkrise der 1980er Jahre, NATO-Doppelbeschluss und Friedensbewegung, in: Christoph Becker-Schaum, Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp (Hg.), „Entrüstet Euch!“ Nuklearkrise, NATO-Doppelbeschluss und Friedensbewegung, Paderborn [u.a.]: Schöningh 2012, S. 7-37.

Die institutionelle Organisation der Friedensbewegung, in: Christoph Becker-Schaum, Philipp Gassert, Martin Klimke, Wilfried Mausbach, Marianne Zepp (Hg.), „Entrüstet Euch!“ Nuklearkrise, NATO-Doppelbeschluss und Friedensbewegung, Paderborn [u.a.]: Schöningh 2012, S. 151-168.

Zusammen mit Christine Holtkamp und Anastasia Surkov: SPD, Grüne und die Friedensbewegung gegen die Nachrüstung, in: Grünes Gedächtnis 2012, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2012, S. 98-101.

Bestände der Friedensbewegung gegen den NATO-Doppelbeschluss, in: Grünes Gedächtnis 2012, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2012, S. 82-88.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Von den Grünen im Europäischen Haus zur Europäischen Föderation Grüner Parteien. Die Präambeln zu den Wahlplattformen der europäischen Grünen 1989 und 1994, in: Grünes Gedächtnis 2012, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2012, S. 68-76.

Die Grünen und die Friedensbewegung, in: Grünes Gedächtnis 2012, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2012, S. 54-66.

Zusammen mit Claudia Dreier: „Politik muss man wie das Bauen im Maßstab 1:1 machen“. Interview mit Franziska Eichstädt-Bohlig, in: Grünes Gedächtnis 2012, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2012, S. 32-53.

Zusammen mit Robert Camp: „Ich habe darauf hingewirkt, dass Ökologiebewegung und Friedensbewegung zusammenkommen“. Interview mit Roland Vogt, in: Grünes Gedächtnis 2012, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2012, S. 10-31.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Der Beitritt der deutschen Grünen zu den Grünen in Europa, in: Grünes Gedächtnis 2011, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2011, S. 48-51.

Zusammen mit Anastasia Surkov und Christine Holtkamp: Friedensbewegung und zweiter Kalter Krieg, in: Wissenschaft und Frieden, H. 2/2010, S. 59-61.

Das Archiv Grünes Gedächtnis der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., in: Anja Kruke, Harry Scholz (Hg.), Die Archive der Politischen Stiftungen in der Bundesrepublik Deutschland – Ein Archivführer, Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung 2010, S. 79-93.

Archivalien der Grünen im Europäischen Parlament. Fraktionen und Abgeordnete, in: Grünes Gedächtnis 2010, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2010, S. 82-86.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Die Gründung der European Greens 1984, in: Grünes Gedächtnis 2010, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2010, S. 60-80.

Zusammen mit Robert Camp: Die Seele der Grünen. Interview mit Eva Quistorp, in: Grünes Gedächtnis 2010, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2010, S. 10-33.

30 Jahre Grüne Hessen – eine historische Betrachtung, in: Grünfläche. Zeitschrift der Grünen in Hessen, Heft Juni 2010, S. 7.

Workshop „Archive von unten“, in: Mitteilungen des Förderkreises Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung, Nr. 36/September 2009, S. 14-15.

 [Literaturbericht] 68er-Nachlese, in: Grünes Gedächtnis 2009, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2009, S. 90-94.

[Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Die Gründung der Grünen Partei in der DDR, in: Grünes Gedächtnis 2009, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2009, S. 50-58.

Depositum Frank Schwalba-Hoth. Bestandsverzeichnis Band 1 (Bearbeiter, zusammen mit Steffi Rönnefarth), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2009.

Der Archivbestand Gerhard Bächer und die Grüne Partei in der DDR, in: Grünes Gedächtnis 2009, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2009, S. 71-76.

Überlieferungsbildung der Anti-Atom-Bewegung im Grünen-Archiv, in: Robert Kretzschmar, Clemens Rehm, Andreas Pilger (Hg.), 1968 und die Anti-Atomkraft-Bewegung der 1970er-Jahre. Überlieferungsbildung und Forschung im Dialog, Stuttgart: Kohlhammer 2008, S. 187-191.

 [Literaturbericht] Fischer-Memoiren, Außenpolitik, Europa und Die Grünen, in: Grünes Gedächtnis 2008, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2007, S. 106-109.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Roland Vogt, Auf der Suche nach neuen Formen politischer Vertretung: Grundsatzreferat zum Kongress „Bürgerinitiativen vor Wahlen – Möglichkeiten und Alternativen“, veranstaltet vom Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) am 8./9. April 1978 in Kassel, in: Grünes Gedächtnis 2008, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2007, S. 64-70.

Die Beziehungen zwischen Georg Forster und Arnold Heeren und ihr Niederschlag in Heerens Werk, in: Georg-Forster-Studien XII/2007, S. 211-229.

Arnold Herrmann Ludwig Heeren (1760-1842), in: Heinz Duchhardt, Małgorzata Morawiec, Wolfgang Schmale, Winfried Schulze (Hg.), Europa-Historiker. Ein biographisches Handbuch, Bd. 3, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007, S. 63-88.

 [Literaturbericht] Partei, Koalition, Wahlen, in: Grünes Gedächtnis 2007, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2006, S. 109-112.

Zur Überlieferung der Anti-Atom-Bewegung im Archiv Grünes Gedächtnis, in: Grünes Gedächtnis 2007, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2006, S. 51-56.

 [Das historische Dokument, herausgegeben und kommentiert] Ökosozialisten vs. Undogmatische Linke: Christian Schmidt und Ludger Volmer auf dem Perspektiv-Kongress 1988, in: Grünes Gedächtnis 2007, Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung 2006, S. 59-64.

Von der Protestbewegung zur demokratischen Alternative. Die Grünen Hessen 1979-2004, in: Helmut Berding, Klaus Eiler (Hg.), Hessen. 60 Jahre Demokratie. Beiträge zum Landesjubiläum, Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau 2006, S. 151-187.

The Origins of the German Greens, in: Frank Zelko, Carolin Brinkmann (Ed.), Green Parties: Reflections on the First Three Decades, Washington: Heinrich Boell Foundation North America 2006, S. 23-32.

Verein zur Förderung gesellschaftskritischer Sozialwissenschaft. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter), Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2005.

Bundestagsgruppe Bündnis 90/Die Grünen. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Steffi Rönnefarth), 2 Bde., Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2004.

Die Bearbeitung von institutionellen und persönlichen Archivalien. Teil 2. Die Arbeitsschritte bei der Übernahme und Bestandsbearbeitung, in : Praktische Handreichung für Bewegungsarchive. 1. Workshop „Archive von unten“, Berlin, 06.-07. Februar 2003, Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2004, S. 23-33.

Die Dokumente und Archivmaterialien der sozialen Bewegungen, in : Praktische Handreichung für Bewegungsarchive. 1. Workshop „Archive von unten“, Berlin, 06.-07. Februar 2003, Berlin: Archiv Grünes Gedächtnis 2004, S. 9-13.

Die Überlieferung der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen im Archiv Grünes Gedächtnis der Heinrich-Böll-Stiftung, in: Mitteilungen der Fachgruppe 6: Archivare an Archiven der Parlamente, der politischen Parteien, Stiftungen und Verbände im VdA, Heft 28(2003) S. 59-64.

Heinrich Böll Stiftung, in: Cosimo Ceccuti (Ed.), Il ruolo delle fondazioni di studi politici nella vita culturale e sociale dell‘Europa: attualità e prospettive. Convegno internazionale di Studi, Firenze – Palazzo Vecchio 29-30 novembre 2001, Firenze : Consiglio Regionale della Toscana 2003, S. 157-168.

Depositum Amke Dietert-Scheuer. Bestandsverzeichnis (Bearbeiter), Bornheim-Widdig: Archiv Grünes Gedächtnis 2000.

Die Grünen im Bundestag (1983 – 1990). Bestandsverzeichnis (Bearbeiter, zusammen mit Steffi Rönnefarth und Annegret Werner), 5 Bde., Bornheim-Widdig: Archiv Grünes Gedächtnis 1998.

Arnold Herrmann Ludwig Heeren (1760-1842). Handbuch der Geschichte des Europäischen Staatensystems und seiner Colonieen, in: Volker Reinhardt (Hg.), Hauptwerke der Geschichtsschreibung, Stuttgart: Kröner 1997, S. 263-266.

Das Archiv „Grünes Gedächtnis" in der bündnisgrün-nahen Stiftung, in: Mitteilungen der Fachgruppe 6: Archivare an Archiven der Parlamente, der politischen Parteien, Stiftungen und Verbände im VdA, Heft 21 (1996), S. 39 - 43.

Das Archiv „Grünes Gedächtnis“ in der bündnisgrünen-nahen Stiftung, in: Reform-Info des Stiftungsverbandes Regenbogen e.V., Heft 3, November 1995, S. 32-33.

Arnold Herrmann Ludwig Heeren. Ein Beitrag zur Geschichte der Geschichtswissenschaft zwischen Aufklärung und Historismus, Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang 1993.

 (Mitverfasser) „Wer klassenbewußt war, war im Konsum“. Arbeiterkinder und –jugendliche im Gallus-Viertel 1918-1933, Frankfurt am Main: dipa 1986.

 

Lehre

Lehrveranstaltungen am Otto-Suhr-Institut für Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin

Sommersemester 2011: (Proseminar) Europäische Parteien.

Sommersemester 2010: (Proseminar) Das französische Parteiensystem.

Sommersemester 2009: (Hauptseminar) Politische Parteien in der Europäischen Union.

Wintersemester 2008/09: (Proseminar) Das italienische Parteiensystem.

Sommersemester 2008: (Proseminar) Neuere Entwicklungen des deutschen Parteiensystems.

Wintersemester 2007/08: (Proseminar) Das französische Parteiensystem nach den Wahlen 2007.

Sommersemester 2007: (Proseminar) Vergleichende Analyse des deutschen, italienischen und französischen Parteiensystems.

Sommersemester 2006: (Hauptseminar) Die Grünen und die Außenpolitik.

Wintersemester 2005/06: (Proseminar) Die Grünen im internationalen Vergleich. Grüne Parteien in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien.

Sommersemester 2005: (Hauptseminar) Die Grünen in Europa.

Wintersemester 2004/05: (Proseminar) Die Grünen 1980-2005. Von der Bewegungspartei zur Regierungspartei.

Sommersemester 2004: (Proseminar) Bündnis 90/Die Grünen im Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland.

Sommersemester 2003/Wintersemester 2003/04: (Projektkurs, gemeinsam mit PD Dr. Richard Stöss) Die Grünen im Spannungsverhältnis von Parlamentarismus und neuen sozialen Bewegungen.