Living History: Reenacted Prehistory between Research and Popular Performance

Das von der VW-Stiftung finanzierte interdisziplinäre Projekt untersucht mit der „Living History“ Formen körperlicher Aneignung von Geschichte. In zeitgeschichtlicher Perspektive werden dabei Inszenierungen in Frei­licht­mu­seen, TV-Dokumentationen und „themed walks“ untersucht, die die Anfänge der menschlichen Geschichte vergegenwärtigen sollen. Das Augen­merk liegt dabei auf der Analyse der konkreten Inszenierungen, ihrem Ver­hält­nis zur Wissenschaft und den Kon­zep­ten, Motiven und dem Vor­wis­sen der Reenactors.

Website zum Projekt: http://www.livinghistory.uni-tuebingen.de

Forschung

Projekte