Abgeschlossene Projekte der Abteilung IV

Forschung

Projekte

Das Wirtschaftsimperium der Deutschen Arbeitsfront 1933-1945

Rüdiger Hachtmann

Die Deutsche Arbeitsfront, mitgliederstärkste Organisation des Dritten Reiches, besaß einen riesigen Unternehmenskom­plex, der mit schließlich ungefähr zweihunderttausend Arbeitnehmern und einem Umsatz von grob zwei Mrd. RM im Jahr zu den größten deutschen Konzernen gehörte.

» mehr erfahren

Menschenrechte als politisches und ideologisches Argument im Kalten Krieg, 1961-1975

Thomas Werneke

Die These zu meiner Dissertation lautete, dass der Erfolg der Menschenrechtssemantik in den 1970er Jahren nicht erklärt werden kann, ohne die politischen und ideologischen Auseinandersetzungen des Kalten Krieges in den 1960er Jahren zu betrachten.

» mehr erfahren

Todesurteile der Sowjetischen Militärtribunale 1945-47

Andreas Weigelt

Gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur​

» mehr erfahren

Im Riss zweier Epochen
Politik und Gesellschaft in Potsdam in den 1980er und frühen 1990er Jahren

Jutta Braun, Peter Ulrich Weiß

Potsdam galt als eine der "roten" Bezirksstädte der DDR. Ihre Funktion als regionales Herrschaftszentrum der SED, Grenzstadt zu West-Berlin und bedeutender Wissenschafts- und Ausbildungsstandort ließ Potsdam zu einem Ballungsraum für systemloyale Eliten werden.

» mehr erfahren