Doktorand_innenkolloquium des ZZF Potsdam im Sommersemester 2018

Im Doktorand_innenkolloquium präsentieren Promovierende des ZZF, assoziierte Graduierte sowie auswärtige Promovierende ihre Forschungsvorhaben zur Zeitgeschichte. In Masterclasses diskutieren international ausgewiesene Expertinnen und Experten schwerpunktmäßig übergreifende Aspekte einzelner Dissertationsvorhaben.
Zudem werden in Werkstattgesprächen und Vorträgen methodische und theoretische Fragen der Geschichtswissenschaften thematisiert.

Zum Archiv des Doktorand_innenkolloquiums

Übersicht über bereits stattgefundene Masterclassen des Doktorand_innenkolloquiums

 

Organisation des Doktorand_innenkolloquiums

Stefanie Eisenhuth

E-Mail: eisenhuth [at] zzf-potsdam.de

 

Die Termine des Kolloquiums im Sommersemester 2018

(wenn nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen im kleinen Seminarraum des ZZF statt; alle Zeitangaben s.t.)

Die hier genannten institutsinternen Veranstaltungen stehen allen ZZF-Doktorand*innen offfen. Interessierte Gäste aus dem Haus sind herlich willkommen. Um Anmeldung wird gebeten: eisenhuth [at] zzf-potsdam.de

Kolloquiumsprogramm der Doktorand*innen des ZZF Potsdam im Sommersemester 2018 (PDF, Stand vom 3. Mai 2018))

 

DO 12. April 2018, 10 Uhr
Doktorand*innen-Frühstück
Ort: Wahrhaft Nahrhaft – Revaler Str. 42, Berlin-Friedrichshain

DO 19. April 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Doktorand*innen-Kolloquium

  1. Marlene Heihsel: Gab es eine liberal-demokratische Wirtschaftspolitik? Eine Untersuchung zur regionalen Parteiarbeit der LDPD im Bezirk Erfurt zwischen Mauerbau und Mauerfall
    Kommentar: Dr. Andrea Bahr
  2. Florian Völker: Der „Kälte-Einbruch“ in der deutschen (Pop-)Musik seit dem Ende der siebziger Jahre
    Kommentar: Nikolai Okunew

DO 26. April 2018, 17-19 Uhr, kleiner Seminarraum
Schreibzirkel-Treffen

DO 3. Mai 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Doktorand*innen-Kolloquium

  1. Meta Stephan (HU): Akteure ohne Mandat? Deutsche Wirtschaftsunternehmen als politische Akteure in Argentinien, 1945-1983
    Kommentar: Dr. Ralf Ahrens
  2. Sindy Duong (FU): Erwerbslosigkeit von Akademiker*innen, ca. 1970–1990. Wissen – Kontroversen – Politische Praxis
    Kommentar: PD Dr. Rüdiger Graf

DI 8. Mai 2018, 13-16 Uhr, Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde
EXKURSION: Archivworkshop I im Bundesarchiv
Treffpunkt: um 13 Uhr an der Anmeldung in der Finckensteinallee 63

DO 17. Mai 2018, 12-18 Uhr, großer Seminarraum
Doktorand*innen-Kolloquium & Archiv-Workshop II

13.30-14.30 Uhr: Kolloquium
Henrike Voigtländer:
Geschlecht und Herrschaft im Betriebsleben der DDR in den 1970er und 1980er Jahren. Interaktionen, Spannungen, Konflikte, Diskriminierung
Kommentar: Dr. Andreas Ludwig

15.00-16.30 Uhr: Archiv-Workshop II
Arbeiten mit Überlieferungen des MfS (Dr. Jens Gieseke)

DO 24. Mai 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Lektüresitzung „Klassiker am Nachmittag“: Alltagsgeschichte / Oral History
mit Dr. Andreas Ludwig

DO 31. Mai 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Methodensitzung: Wirtschaftsgeschichte
mit Prof. Dr. André Steiner

DO 7. Juni 2018, 15-18 Uhr, kleiner Seminarraum
Doktorand*innen-Kolloquium & Career Talk

  1. Florentine Schmidtmann: Quellen aus dem Stadtarchiv und der BStU zu Wohnungsbau und Wohnungsverteilung an SBZ-Flüchtlinge
    Kommentar: Dr. Jens Schöne
  2. Career Talk mit Dr. Jens Schöne, stellv. Beauftragter des Landes Berlin zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, zu beruflichen Perspektiven in der Aufarbeitung

DO 14. Juni 2018, 14-18 Uhr, kleiner Seminarraum
Master Class: Historische Sozialforschung
mit Prof. Dr. Jürgen Kocka

DO 21. Juni 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Expert*innengespräch: Geschichtsvermittlung über Blogs und Podcasts
mit Nora Hespers (Podcast: „Die Anachronistin“)

DO 5. Juli 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Land in Sicht I: Disputation und Veröffentlichung der Dissertation
mit Prof. Dr. Frank Bösch

DO 12. Juli 2018, 15-17 Uhr, kleiner Seminarraum
Doktorand*innen-Kolloquium

  1. Alex Konrad: Die Erschaffung des islamischen Fundamentalisten. Die muslimische Welt in der bundesdeutschen Politik und Perzeption der 1970er/80er Jahre
    Kommentar: Dr. Thomas Werneke
  2. Katharina Täufert: Neue Armut? Gewerkschaftliche Debatten anhand des DGB zum Zusammenhang von Armut und Arbeitslosigkeit in den 1970er bis 1990er Jahren
    Kommentar: PD Dr. Detlef Brunner

DO 19. Juli 2018, 15-17 Uhr, großer Seminarraum
Land in Sicht II: Der Drittmittelantrag – DFG-Angebote für Post-Docs
mit Mechthild Köhler (DFG)

DO 20. Juli 2018, 10 Uhr:
Doktorand*innen-Frühstück
Ort: Wahrhaft Nahrhaft – Revaler Str. 42, Berlin-Friedrichshain

Info